Vom Kaukasus ins Frankenland – Wie kommt die Quitte an die Mainschleife?

Eine Führung von und mit Ulrike Pierl, Museumswissenschaftlerin B.A.

Warum gibt es denn hier so viele Quittenbäume? Diese Frage wird uns im Haus der Quitte immer wieder gestellt. Der Quittenanbau in unserer Region hat tatsächlich eine jahrhundertealte Tradition! Doch wann beginnen die schon in der griechischen Antike hochgeschätzten „Goldäpfel“ auch bei uns zu wachsen? Und wie kommen sie von ihrer Ursprungsregion im Kaukasus bis zu uns ins Frankenland?
Eine Antwort auf diese Fragen bekommen Sie auf einer Wanderung durch unsere fränkische Obstlandschaft. Genießen Sie das reizvolle Mosaik aus verwilderten, neu angelegten sowie behutsam rekultivierten Obstanbauflächen in der zauberhaften Landschaft an der Volkacher Mainschleife.

Unser Treffpunkt ist das Haus der Quitte, Kirchgasse 2 in 97332 Volkach. Sie finden uns direkt neben der Stadtpfarrkirche mitten in der malerischen Altstadt. Zur Begrüßung stimmen wir uns mit einem Gläschen alkoholfreien Quittensecco auf die hocharomatischen Goldäpfel ein.
Sie benötigen festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Ein kleiner Teil des Weges führt steil bergab, ist aber mit einem Holzgeländer zum Festhalten gesichert. Die Strecke beträgt 5,5 Kilometer, die wir in gut zweieinhalb Stunden zurücklegen.

Beginn: 14 Uhr vor dem Haus der Quitte in Volkach.
Teilnahmegebühr: 17,50 € pro Person, 1 Glas alkoholfreier Quittensecco inklusive
Teilnehmerzahl: höchstens 14 Personen
Anmeldung unter: info@haus-der-quitte.de

Termine:

Samstag, 03. Oktober 2020 / Samstag, 10. Oktober 2020 / Samstag, 17.  Oktober 2020

Zusätzliche Gruppenführungen mit 10 bis 14 Personen sind nach Absprache unter info@haus-der-quitte.de möglich.

Wichtige Hinweise zu unseren Führungen:

Anmeldeschluss: Anmeldung spätestens drei Tage vor dem jeweiligen Termin unter info@haus-der-quitte.de

Rücktritt: Absage der Teilnahme spätestens drei Tage von dem jeweiligen Termin unter info@haus-der-quitte.de

Haftung: Für Personen- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme entstehen, kann keine Haftung übernommen werden.

Unsere Corona-Regeln:

Die Führungen finden nur dann statt, wenn die aktuellen Bestimmungen der Bayerischen Staatsregierung eine derartige Veranstaltung zulassen. Es gelten die jeweils aktuellen Vorschriften.

Unser Hygienekonzept für Führungen sieht Folgendes vor:
1) eine Teilnahme ist nur möglich, wenn bei den Teilnehmer*innen keine Symptome vorliegen, die auf eine Erkrankung an Corona hinweisen können.
2) zu Teilnehmer*innen, die nicht der eigenen Familie oder Hausgemeinschaft angehören, muss mindestens 1,50 m Abstand gehalten werden.
3) In Innenräumen und bei engerem Zusammenstehen im Außenbereich muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
4) Die Teilnehmer*innen hinterlassen eine Kontaktmöglichkeit, über die sie im Bedarfsfall Benachrichtigungen erhalten können. Diese Kontaktdaten werden nach einer Frist von 4 Wochen vernichtet.



Marius Wittur: Frühlingsführung zur Quittenblüte 2020

Als kleine Entschädigung für die verpassten Maiführungen entführt Sie  Marius Wittur per youtube-Video in die blühende Landschaft an der Volkacher Mainschleife. Wir wünschen Ihnen viel Freude dabei!